Kopfläuse erfolgreich bekämpfen

Wer hatte sie nicht als Kind – Kopfläuse. Es gibt kein Mittel um sie zu verhindern, aber um sie zu bekämpfen. Früher wurden bei Kindern die Haare ganz kurz geschnitten. Heute ist dies nicht mehr nötig.

Wie bekommt man Kopfläuse?

Meistens kommen sie bei Kindern vor, da Läuse nicht fliegen oder springen können. Sie sind aber sehr gute Krabbler und Kinder stecken beim Spielen oft ihre Köpfe zusammen. Bei Erwachsenen kommt es selten vor. Es ist so gut wie ausgeschlossen, dass man sich über andere Gegenstände Läuse holt, da sie nicht aus den Haare fallen. Tragen mehrere Kinder abwechseln die gleiche Mütze kann man eine Übertragung nicht ausschließen. Außerhalb des Kopfes können Läuse nicht schlecht leben. Sie werden sehr träge und nach 55 Stunden sterben sie bereits, da die Nahrung fehlt.

Kopfläuse erkennen

Wenn du mitbekommst, dass Freunde deines Kindes Läuse haben, solltest du dein Kind untersuchen. Ein Anzeichen kann häufiges kratzen am Kopf sein. Jedes Mal, wenn Läuse Blut saugen, spritzen sie Speichel in die Kopfhaut. Diese kleine Wunde kann sich entzünden und beginnt zu jucken. Eine optimale Temperatur für die Läuse befindet sich hinter den Ohren, im Nacken und an den Schläfen. Hier sollte genau nach ihnen gesucht werden. Beim reinen durchsehen werden allerdings die meisten Läuse übersehen. Besser ist es die Haare gründlich zu waschen und dann mit einem speziellen Läusekamm zu untersuchen. Dieser muss dicht an der Kopfhaut angesetzt und durch die ganzen Strähnen gezogen werden. Nach jeder Strähne den Kamm auf Küchenkrepp abstreifen und nach Läusen, Larven und Eier ausschau halten.

Erfolgreich bekämpfen

Hierfür benötigst du Bärlapp, dies ist ein Moos, welches im Gebirge, Wäldern und auf Wieder wächst. Die vielen enthaltenen organischen Säuren machen Kopfläusen das Leben schwer. Der hohe Fettanteil ist dazu schonen für Kopfhaut und Haare. Du benötigst 100 Gramm Bärlapp, welcher mit einem Liter kochendem Wasser übergossen wird. Lasse den Sud für 15 Minuten ziehen. Ist der Aufguss abgekühlt werden die Haare und Kopfhaut damit ausgespült. Im Anschluss die Haare normal waschen. Ein zweites Mal den Sud auftragen und mindestens zehn Minuten einwirken lassen. Danach nur mit klarem Wasser ausspülen. Die noch nassen Haare mit einem Läusekamm Strähne für Strähne auskämmen. Der ganze Prozess wird nach einer Woche wiederholt, dann sollten die Kopfläuse weg sein.

 

Werbung

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere